ADHS

Hyperaktivitäts-Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom

 

 

 

Hat mein Kind tatsächlich ADHS?

 

Die Diagnose ADHS wird heutzutage bei Kindern immer häufiger gestellt bzw. vermutet. Auch zu einer medikamentösen Behandlung/Ritalin wird immer häufiger geraten. Ganz sicher gibt es Fälle, bei denen eine Medikation angezeigt ist, aber die Rate der ADHS-Diagnosen hat sich in den letzten Jahren erschreckend erhöht und damit leider auch die Ritalin-Verschreibungen. Viel zu schnell wird ein unruhiges Kind, das vielleicht auch öfter einmal aggressiv reagiert und in der Schule Konzentrationsstörungen hat, in diese Schiene gesteckt. Dabei kann es unzählige andere Ursachen dafür geben, die manchmal sogar recht schnell behoben werden können.

 

In den letzten Jahren musste ich immer wieder  feststellen, dass manch ein Kind weit entfernt von dieser Diagnose war, obwohl sie mit dem Verdacht auf ADHS zu mir geschickt wurden.

 

Gerne gehe ich mit Ihnen und Ihrem Kind die unterschiedlichsten  Bereiche, Stationen und äußeren Einflüsse durch, um störende Ursachen auf zu decken. Diese werden wir dann lösungsorientiert bearbeiten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}